Komponisten Christian Wilckens

Christian Wilckens präzisiert. Seine Kompositionen sind verbindlich und intensiv. Das illustrative seiner Arbeiten ist immer auch ein Perspektivwechsel von Innen- und Außensicht. Claude Monet würde vielleicht seine Bilder zu Musik von Wilckens malen. Eine romantische Tonsprache bilden Versatzstücke impressionistischer Farbigkeit. Wilckens beherrscht die kleine zarte Geste wie den raumnehmenden Bogen großer Gefühle. Seine Arbeiten erschließen sich leicht, ohne dabei Tiefe vermissen zu lassen.

Für seine Werke erhielt er Preise u.a. beim New York Festival und Eyes & Ears of Europe.

Christian Wilckens, geboren und aufgewachsen in einem Haushalt voller Musik. Jura wäre wohl auch ein Weg gewesen. Die Welt des Musikers und Komponisten, schien ihm jedoch um ein vielfaches reizvoller. Nach einer klassischen Klavier- und Cello-Ausbildung inkl. Gehörbildung und Satzlehre entschied er sich für sein Hauptinstrument Saxophon. In den 80er Jahren verdingte er sich in vielen Studios und war damit integraler Bestandteil einer deutschen Pop-Szene.

Als festes Bandmitglied der Gruppe CHANNEL 5 empfahl er sich aus dem „Schatten“ eines Studiomusikers. Mit dem Sänger der Gruppe – Jan Krueger – gründete er die heute noch aktive Firma Krueger-Wilckens Music, die in den letzten zwei Dekaden vor allem den Werbemusikmarkt für große Marken geprägt hat. Ein Meilenstein in der Entwicklung von Christian Wilckens wurde die Komposition und Produktion der ARD Olympia 2000 Hymne für Sydney. In den vergangenen Jahren wendet sich Wilckens vermehrt dramaturgischen Filmmusiken zu.

© All rights reserved.
 

© Christian Wilckens

Christian Wilckens präzisiert. Seine Kompositionen sind verbindlich und intensiv. Das illustrative seiner Arbeiten ist immer auch ein Perspektivwechsel von Innen- und Außensicht. Claude Monet würde vielleicht seine Bilder zu Musik von Wilckens malen. Eine romantische Tonsprache bilden Versatzstücke impressionistischer Farbigkeit. Wilckens beherrscht die kleine zarte Geste wie den raumnehmenden Bogen großer Gefühle. Seine Arbeiten erschließen sich leicht, ohne dabei Tiefe vermissen zu lassen.

Für seine Werke erhielt er Preise u.a. beim New York Festival und Eyes & Ears of Europe.

Christian Wilckens, geboren und aufgewachsen in einem Haushalt voller Musik. Jura wäre wohl auch ein Weg gewesen. Die Welt des Musikers und Komponisten, schien ihm jedoch um ein vielfaches reizvoller. Nach einer klassischen Klavier- und Cello-Ausbildung inkl. Gehörbildung und Satzlehre entschied er sich für sein Hauptinstrument Saxophon. In den 80er Jahren verdingte er sich in vielen Studios und war damit integraler Bestandteil einer deutschen Pop-Szene.

Als festes Bandmitglied der Gruppe CHANNEL 5 empfahl er sich aus dem „Schatten“ eines Studiomusikers. Mit dem Sänger der Gruppe – Jan Krueger – gründete er die heute noch aktive Firma Krueger-Wilckens Music, die in den letzten zwei Dekaden vor allem den Werbemusikmarkt für große Marken geprägt hat. Ein Meilenstein in der Entwicklung von Christian Wilckens wurde die Komposition und Produktion der ARD Olympia 2000 Hymne für Sydney. In den vergangenen Jahren wendet sich Wilckens vermehrt dramaturgischen Filmmusiken zu.

Artist Website